Herzlich willkommen am RoKo
Robert-Koch-Gymnasium Deggendorf, Konrad-Adenauer-Str. 6, 94469 Deggendorf, Tel.: 0991 - 991397 - 0, E-Mail: Sekretariat@rokodeg.de

Europäische Geldpolitik im Klassenzimmer

Am 24.1.2019 informierte Herr Reinhard Pfaffel, Leiter der Filiale Regensburg der Deutschen Bundesbank, die Kollegiaten im Fach „Wirtschaft und Recht“ des Robert- Koch- Gymnasiums mit ihren Kursleitern OStRin Baumann und StR Haider über die aktuelle Geldpolitik der EZB.
Das europäische Währungsgebiet umfasst derzeit 19 der 28 EU- Staaten, in dem die Geldpolitik von der europäischen Zentralbank (EZB) bestimmt wird. Das Hauptziel der Währungshüterin ist die Preisniveaustabilität. Die EZB definiert Preisniveaustabilität nicht bei 0% Preisanstieg, sondern als Anstieg des harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) von unter, aber nahe 2%. Durch eine moderate positive Inflationsrate soll ein ausreichend großer Sicherheitsabstand zur Deflation entstehen. Zudem soll volkswirtschaftlichen Kosten bei zu starker Inflation, aber auch Deflation vorgebeugt werden. 2015 und 2016 war die Inflationsrate im europäischen Währungsraum sehr gering, was mit dem stark gesunkenen Ölpreis (2014-2015) zusammenhing. Um einem weiteren Absinken des Preisniveaus entgegen zu wirken, verfolgt Mario Draghi, Direktor der EZB, seitdem eine stark expansive Geldpolitik. Die Senkung des Leitzinssatzes auf 0% und ein negativer Einlagezins (-0,4%) sind bis heute die Folge. Die Liquiditätspolitik setzte in den letzten Jahren auf eine starke Ausweitung der bereitgestellten Geldmenge für die Geschäftsbanken. Hier kam insbesondere das nicht unumstrittene Instrument der „quantitativen Lockerung“ zum Tragen, im Zuge dessen die EZB Staatsanleihen in einer Höhe von 2,6 Billionen Euro auf dem Sekundärmarkt ankaufte. Wegen den mittelfristig positiven Inflationsaussichten ist seit Dezember ein Ausstieg aus dem Ankaufprogramm vorgesehen. Bezüglich der Leitzinsen geht der EZB-Rat allerdings davon aus, dass sie mindestens über den Sommer 2019 auf ihrem aktuellen Niedrigniveau bleiben werden.

Herr R. Pfaffel, Filialleiter der deutschen Bundesbank in Regensburg, StR Haider
Verfasser: Julia Baumann, 24.1.2019