Herzlich willkommen am RoKo
Robert-Koch-Gymnasium Deggendorf, Konrad-Adenauer-Str. 6, 94469 Deggendorf, Tel.: 0991 - 991397 - 0, email: Sekretariat@rokodeg.de

    zur Schulanmeldung    

Niederbayerischer Vizemeister im Handball der Jungen III

Am 28.01.2019 machte sich die Schulmannschaft Handball der Altersklasse Jungen III voller Motivation nach Mainburg zum Bezirksentscheid auf. Es galt, gegen den Gastgeber, das Gabelsberger-Gymnasium Mainburg, und gegen das Maristengymnasium Furth anzutreten. Die erste Partei des Tages hatten die Mainburger gegen die Further zu bestreiten. Die Spieler des Roko nutzten die Zeit sinnvoll und sicherten sich einen Platz auf der Tribüne, um die einzelnen Spieler und die Spielzüge beider Mannschaften in Ruhe zu analysieren. Es wurde deutlich, dass die Mainburger in der Verteidigung sehr kompakt stehen. So hatte man sich taktisch kluge Spielzüge überlegt, welche die verteidigenden Spieler überlisten sollten. Auf dem Spielfeld schenkten sich beide Teams nichts. Der Ball wurde schnellkräftig hin und her gespielt. Schließlich konnten die Gastgeber das Spiel mit 17:15 für sich entscheiden. Nach kurzer Verschnaufpause mussten die Mainburger gegen die Jungen-III-Mannschaft des Robert-Koch-Gymnasiums spielen. Die Schüler des Roko konnten mit taktisch klugen Spielzügen vor allem aus dem Rückraum überzeugen. Jedoch musste man schnell, wie befürchtet, feststellen, dass die Mainburger ihr Tor wie einen Schatz verteidigten. Eine Lücke im Abwehrblock zu finden, war sehr schwer. Das Spiel endete nach der zweiten Halbzeit mit 18:11 für die Gastgeber. Die Sportler des Roko ließen sich jedoch nicht aus der Verfassung bringen und wollten in der anstehenden Partie gegen die Maristen aus Furth alles geben, um sich den 2. Platz sichern zu können. Da man erkannte, dass der gegnerische Torwart bei Distanzwürfen nicht immer gut aussah, wollte man vermehrt Sprungwürfe aus dem Rückraum platziert in Richtung Tor werfen. Die Einsatzbereitschaft der Deggendorfer im Angriff und in der Verteidigung machte sich letztendlich bezahlt. Sie konnten die Begegnung mit 15:11 für sich entscheiden und gewannen somit den Niederbayerischen Vizemeistertitel.
Verfasser: Michael Ertl, 29.01.2019